Schawk! installiert zweiten ThermoFlexX Laser in Goslar

Am Standort Goslar hat Schawk! kürzlich den zweiten ThermoFlexX 80 D Belichter vom Hersteller Xeikon Prepress aus Ypern, Belgien, in Betrieb genommen.

Schawk! bietet an diesem erfolgreichen und prosperierenden Standort ein umfangreiches Leistungs­spektrum an: Design, Artwork, Repro, Druckplatten und Rundformen für den Verpackungsdruck auf verschiedensten Substraten, Papier, Folie, flexiblen Verpackungen und Wellpappe im Post- und Preprint bis hin zu digitalen Content Lösungen und Markenmanagement.

Goslar liegt im Harz, dem höchsten Mittelgebirge in Norddeutschland, im Länderdreieck Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Altstadt, sowie das am südlichen Stadtrand liegende ehemalige Erzbergwerk Rammelsberg, zählen seit 1992 zu den Weltkulturerbestätten der UNESCO.

Maik Gottschlich, Abteilungsleiter Produktion/Montage am Standort in Goslar, berichtet:

„Vor geraumer Zeit planten wir eine Kapazitätserweiterung in der Druckplattenherstellung. Diese Erweiterung sollte neben der Kapazitätserhöhung auch eine Qualitätssteigerung,Optimierung der Abläufe und eine Erhöhung der Ergonomie leisten. Wir entschieden uns nicht für den vermeintlich einfachen Weg, vom derzeitigen Maschinenlieferanten eine neues Gerät zu ordern. Wir informierten uns über alle am Markt aktuell verfügbaren Lösungen um unsere Anforderungen und die unserer Kunden bestmöglich zu erfüllen.

Nach einer umfangreichen Evaluierung fiel unsere Wahl auf einen ThermoFlexX 80D von Xeikon. Das System gefiel uns sehr und bot die geforderte Performance in allen Punkten, wie Geschwindigkeit, Qualität und Bedienerfreundlichkeit.

Wir entschieden, den neuen TFxX Imager parallel zu den vorhandenen System zu installieren. Schnell erhielten wir eine überzeugende Bestätigung unserer Entscheidung.

Die Produktivität des neuen TFxX Imagers ist wesentlich höher als bei unseren anderen Systemen. Belichtungsqualität, Stabilität und Zuverlässigkeit sind exzellent. Alle, und besonders unsere Mitarbeiter in der Abteilung, sind vom Design und der Gestaltung der Maschine und die dadurch entstandene außerordentliche Bedienerfreundlichkeit und Ergonomie nachhaltig beeindruckt.

Wir haben mittlerweile die „Hands free“ Option nachgerüstet, ein weiterer Schritt zum automatisierten Prozess. Der Bediener kann die Schutzfolie der Platte entfernen, einen Kopf drücken, sich anderenAufgaben widmen und nach wenigen Minuten die fertige, bereits von der Trommel entladene Platte entnehmen.

Wir brauchten deshalb nicht lange für die Entscheidung, die anderen Laserimager gegen einen zweiten ThermoFlexX auszutauschen.

Maik Gottschlich erklärt weiterhin: „Ergänzend möchte ich unsere neue Erfahrung hinsichtlich der Zusammenarbeit mit Xeikon nicht unerwähnt lassen. Sie hören uns genau zu und sind offen Anforderungen, die uns und unseren Kunden wirklich helfen, aufzunehmen und umzusetzen. Diese Zusammenarbeit, eine echte „Win-Win-Situation“, hilft uns und führt zur kundenorientierten Weiterentwicklung der Xeikon Lösungen.

Zum Beispiel arbeiten wir gemeinsam an der Weiterentwicklung des Surface Screening zur Qualitätssteigerung im Druck, Farbauftrag und höheren Produktivität bei der Belichtung.“

Die ThermoFlexX Imager von Xeikon basieren auf Industriestandard und können mit jeder heute eingesetzten Auflösung bebildern, am häufigsten sind 2540, 4000 und 5080dpi.

Das optische System repräsentiert den aktuellen Stand der Technik und ist modular aufgebaut: Laser, Elektronik, Optik. Die Modularität ermöglich effektiven Service und vor allem eine gute Aufrüstbarkeit bei kundenseitig geänderten Anforderungen. Das optische System garantiert beste Bebilderung, jeweils optimiert für die gewählte Auflösung.

Zur besseren Material- und Performanceausnutzung können verschiedene Auflösungen, Bilddaten auf einer Platte kombiniert werden, das System sorgt automatisch für eine optimale, schnelle Bebilderung.

Xeikon liefert “offene” Systeme. TIFF Dateien aus beliebigen Frontendsystemen, heute der Standard in der Druckindustrie, werden verarbeitet. Aber auch andere Formate können belichtet werden. TFxX Belichter von Xeikon sind in der Lage, alle derzeit verfügbaren digitalen LAMS Druckplatten für Flexo- und Letterpress zu bebildern.


ThermoFlexX 60 und 80 Modelle können optional mit zwei unabhängig voneinander agierenden Laserköpfen ausgestattet werden. Ergebnis ist eine hohe Produktivität (bis zu 12m²/h@2400dpi). Ein raffiniertes Pixel-Stiching (Teilung eines Bildes zur parallelen Belichtung mit zwei Laserköpfen „ohne Nebenwirkung“) ermöglicht die effektive Nutzung der Systemperformance, jeder Laser bebildert lediglich ca. 50% der Fläche. Das bedeutet, dass auch Vollformatdateien (eine TIFF Datei für das volle Plattenformat), die oft von der Druckvorstufe mit verschiedenen Softwaresystemen geliefert werden, mit der doppelten Leistung bebildert werden.

Die beiden großen ThermoFlexX Systeme (60 und 80) werden immer mit Flextray, dem ergonomischen Plattentransporttisch zur automatischen Be- und Entladung des TFFX Belichters, geliefert. Die Ergonomie, der Personaleinsatz und die schonende Materialbehandlung beim innerbetrieblichen Transport der großformatigen Druckplatten im Verarbeitungsprozeß kann mit dem Flextray nachhaltig verbessert werden und zur Entlastung der Mitarbeiter beitragen.

Das einzigartige Vakuumkonzept ermöglicht eine effektivere Bebilderung von Teilplatten, die nicht die komplette Trommel nutzen. Die Vakuumfläche wird einfach dem Plattenformat angepasst, manuelles Abkleben entfällt, und die maximaleBelichtungsgeschwindigkeit kann genutzt werden.